6 Fragen, die du dir vor einer Weiterbildung stellen solltest

Zu einer Weiterbildung motivieren viele Gründe. Die einen packen’s aus eigenem Antrieb, andere brauchen einen Kick. Bevor du dich entscheidest, wieder die Schulbank zu drücken, stell dir diese sechs Fragen. Ein Service von eggheads.ch.

 

1. Wo stehe ich heute?

Ein guter Ausgangspunkt ist es, deine aktuelle Situation zu betrachten. Im Beruf kommen Stärken und Schwächen zum Vorschein. Persönliche Interessen zeigen sich im Job und in der Freizeit. Beobachte dich: Für welche Aufgaben fragen dich Kollegen an? Das ist ein Hinweis auf Fähigkeiten, die andere schätzen. Welche Aufgaben gelingen dir nicht? Da kannst du dich weiter entwickeln. Frag auch Kollegen und deine Vorgesetzten, wie sie dich sehen. Mit Selbst- und Fremdeinschätzungen erhältst du ein klares Bild.

Frage dich vor einer Weiterbildung: wo stehe ich heute?

Wo stehst du heute?

2. Wo will ich hin?

So verschieden die Interessen und Fähigkeiten, so verschieden können die Ziele sein. Während die einen ihre Karriere beflügeln wollen, planen andere eine berufliche Veränderung oder den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben. Wiederum andere möchten einfach etwas Neues lernen und den persönlichen Horizont erweitern. Bevor du dich in eine Weiterbildung stürzt, kläre erst deine Ziele. Gewiss, das sagt sich leicht. Nimm dir Zeit, träume und setze ganz unbescheiden ehrgeizige Ziele für heute, morgen und übermorgen.

3. Was brauche ich, um meine Ziele zu erreichen?

Ausgangslage geklärt, Ziele gesteckt – jetzt zeigt sich, was du noch brauchst: Vielleicht mehr Berufserfahrung, vielleicht mehr Fachwissen oder aufgefrischtes Fachwissen, vielleicht die richtigen Beziehungen. Patentrezepte gibt es keine, so kann es dich weiter bringen, wenn du dir etwas mehr Zeit im Job gibst oder Fachmedien liest oder eben Seminare oder Weiterbildungen besuchst. Verschiedene Wege können dich ans Ziel führen – manchmal über Umwege. Lass dich von deinen Interessen leiten. Oder in den Worten von Steve Jobs:

“You can’t connect the dots looking forward; you can only connect them looking backwards. So you have to trust that the dots will somehow connect in your future.”

4. Wann nehme ich mir die Zeit für eine Weiterbildung?

Berufsbegleitend etwas Neues zu lernen ist anspruchsvoll: Die Verpflichtungen im Job und natürlich auch die privaten lassen dich nicht los. Um alles unter einen Hut zu bekommen ist es zum einen wichtig, die richtige Kursform zu wählen: in Fern- oder reinen Online-Kursen (z.B. Massive Open Onlince Course, MOOC) bist du zeitlich flexibel, brauchst aber Disziplin, um dran zu bleiben. Präsenzunterricht bindet dich zeitlich und erfordert vermutlich eine Absprache mit dem Arbeitgeber. Der Vorteil: das Programm bringt dich geführt voran und mit Berufskollegen in Kontakt. Zum andern ist es wichtig, Zeitinseln zu schaffen. Entscheidend ist dein Lerntyp, wann und wie du am besten lernst.

Zeit für Weiterbildung

5. Kann ich mir eine Weiterbildung leisten?

Die nötige Zeit ist das eine, die nötigen finanziellen Mittel das andere: Zu berappen sind die Kursgebühren, die teils stattliche Höhen erreichen können. Reichen deine Ersparnisse aus? Beteiligt sich dein Arbeitgeber? Zu berücksichtigen sind auch allfällige Lohneinbussen, wenn du das Pensum während einer Weiterbildung reduzierst. Kläre auch mit deinem Steueramt, ob du die Kursgebühren von den Steuern abziehen kannst. Bei allen Kosten: Eine Weiterbildung ist eine Investition. Oder in den Worten von Benjamin Franklin:

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

6. Wann lege ich los?

Eins vorweg: Den richtigen Zeitpunkt gibt es wohl nicht. Oder anders gesagt: Ausreden lassen sich immer finden. Wenn du bereit bist, etwas Neues zu lernen, die Mittel auftreiben und dir Zeit dafür nehmen kannst: go for it, stöbere jetzt durch den eggheads Katalog mit Weiterbildungen in vielen Fachbereichen und lies Bewertungen von Absolventen.

Photo Credits: 1, 2

8 eindeutige Zeichen, dass du keine Weiterbildung brauchst

Einige werden als Genies geboren. Wir Normalsterblichen bilden uns weiter. Acht eindeutige und nicht bierernste Zeichen, dass du keine Weiterbildung brauchst.

Von eggheads

1 Dich kann man nicht entlassen

Kim Jong Un, painted portrait IMG_8413

Photo Credits: Thierry Ehrmann (on Flickr)

2 Du willst mehr Freizeit

Wenn du’s im Job einfach nicht auf die Reihe kriegst und dich dein Chef rauswirft hast du ganz viel Zeit für… Du hast ganz viel Zeit.

beach

3 Du lebst prima mit deinem Unwissen

Welches Unwissen?

4 Du bist als Genie geboren

einstein-chuza

5 Du weisst wie du Eindruck schinden kannst

Dein Mundwerk läuft wie geschmiert, du könntest sogar der Nasa den Mond verkaufen. Wieso solltest du in einer Weiterbildung auch Neues lernen?

Full Moon

6 Du findest Stilleben schön

Wer rastet, der rostet: Dich spricht die Ästhetik des Stillstandes an. Darum bringst du dein Wissen nicht mit einer Weiterbildung auf Vordermann.

1940s Chevrolet Van

7 Du hast vorgesorgt

Na ja, du selbst vielleicht nicht. Aber deine Vorfahren.

Weiterbildung unnötig

Wer braucht schon eine Weiterbildung?

8 Du verkaufst deine Drogen nicht auf dem Pausenplatz

Als Geschäftsmann bearbeitest du andere lukrative Märkte.

[139/365] Business Monkey
Wenn du es dir anders überlegst: finde die richtige Weiterbildung mit eggheads.

7 nicht ganz ernst gemeinte Gründe für eine Weiterbildung

Wertvolles Fachwissen, ein klasse Netzwerk, einen bestechenden Lebenslauf: Eine Weiterbildung bringt dir viele handfeste Vorteile. Einige liegen allerdings nicht auf der Hand. eggheads stellt sie mit einem Augenzwinkern vor:

1 Grosses erreichen

Erst scheint das Ziel unerreichbar. Mit neuem Wissen und viel Übung rückt Grosses in Griffnähe.

Ehrgeizige Ziele

Erreiche Grosses mit einer Weiterbildung

2 Endlich wieder mal verlieben

Das Internet hat Dating deutlich vereinfacht. Ein ebenso ergiebiges Tummelfeld ist die Schule. In einer Weiterbildung lernst du neue Leute kennen. Da ihr euch für ähnliche Themen interessiert, ist ein gemeinsamer Nenner schon mal da. Wenn du es kompliziert magst, vergiss die Dozenten nicht (ohne Gewähr).

Lern neue Leute kennen in einer Weiterbildung

Lern neue Leute kennen in einer Weiterbildung

3 Die innere Ruhe finden beim Stillsitzen und Zuhören

Die Hektik im Büro raubt dir den letzten Nerv. Vibrierende Smartphones, piepsende Computer, quasselnde Kollegen. In einer Weiterbildung sitzt du stundenlang auf deinem Stuhl und hörst zu. Wenn dich das nicht zur Ruhe bringt.

Wie ein Mönch die innere Ruhe finden in einer Weiterbildung

Finde die innere Ruhe beim Stillsitzen und Zuhören in einer Weiterbildung

4 Freizeit los werden

Der Feierabend dauert dir zu lang, die Wochenende sind endlos? Besuch eine Weiterbildung. Nach der Arbeit setzt du dich nochmals hin zum Lesen, Lernen, Schreiben und am Wochenende drückst du die Schulbank.

5 Erlebe etwas Sinnliches

Weiterbilden ist ein sinnliches Erlebnis: Schwer trägst du Bücher und Skripte. Von Kugelschreiber und Filzstift bleiben bunte Punkte an den Fingern. Nicht zu vergessen das viele Papier.

6 Neue Kaffeemaschine kennen lernen

Jeden Tag die gleiche Brühe im Büro, das kann es nicht sein. Besuch eine Weiterbildung und komm in Kontakt mit den Kaffeemaschinen deiner Hochschule. Abwechslung garantiert.

Lerne neuen Kaffee kennen

Lerne neuen Kaffee kennen

7 Ruhe vor dem Chef

Eine Weiterbildung gibt dir die offizielle Erlaubnis, dich für eine gewisse Zeit aus dem Job auszuklinken. Nicht schlecht, wenn dein Chef und du etwas Abstand voneinander brauchen.

Wenn du etwas Ruhe vor deinem Chef brauchst

Wenn du etwas Ruhe vor deinem Chef brauchst

Es gibt viele Gründe, eine Weiterbildung anzupacken. Bei eggheads findest du interessante Kurse und kannst die Community darüber ausfragen im Forum. Lies Bewertungen von Absolventen und tritt mit Kursleitern in Kontakt. So findest auch du die richtige Weiterbildung für dich.

Mehr bei eggheads

Credits: 1, 2, 35, 7

12 Gründe für eine berufliche Weiterbildung im neuen Jahr

Dieses Jahr wird alles anders: Mehr Sport treiben. Gesünder essen. Weniger Stress. Eine Weiterbildung besuchen. Kaum konnten wir uns entscheiden, was wir Familie und Freunden zu Weihnachten schenken, schon haben wir wieder die Qual der Wahl. Die Auswahl an Vorsätzen für das neue Jahr ist üppig. Wenn du dir überlegst, eine Weiterbildung zu besuchen, gibt dir eggheads.ch 12 Gründe für den entscheidenden Kick.

1 Du bist neugierig

Der Alltagstrott lässt dir nichts anhaben, wie am ersten Tag interessierst du dich für alles, was dir im Beruf über den Weg läuft. Gratuliere, du gehörst zu einer raren Spezies. Vermutlich hat dir schon mal jemand Streber gesagt. Du brauchst nur noch im eggheads Kurskatalog zu stöbern, um die richtige Weiterbildung in deinem Fachbereich zu finden.

Neugier bringt dich in eine Weiterbildung

Bleib neugierig.

2 Du brauchst neue Perspektiven

Wenn du spürst, dass die Zeit für eine Veränderung nahe ist: Stürz dich in eine Weiterbildung, erfahre, was deinen Fachbereich bewegt. Neue Perspektiven öffnen sich, wohin dich deine Laufbahn noch tragen könnte. Von Berufskollegen erfährst du viel – zum Beispiel auch, welche Jobs frei sind.

Neue Perspektiven in einer Weiterbildung gewinnen

Neue Perspektiven gewinnen in einer Weiterbildung

3 Du brauchst ein Aha-Erlebnis

Im Büro, in Fachmedien, den sozialen Medien und Blogs reden alle Fachchinesisch? In einer Weiterbildung tauchst du tief in dein Fach ein und entdeckst viel Neues. Und plötzlich macht’s Klick. Was für ein unbeschreibliches Erlebnis.

Aha-Momente in einer Weiterbildung

Plötzlich macht’s Klick.

4 Du erinnerst dich an früher Gelerntes

Wenn du in einer Weiterbildung sitzt, kommst du dir vielleicht vor wie früher in der Schule. Vieles kommt dir vor, als ob du es bereits mal gehört hast. Gut möglich. Zuerst fühlst du dich ertappt, dich beschleicht ein unangenehmes Gefühl, dass du es vergessen hast. Aber du siehst: es ist noch da. Du kannst es noch. Dein Wissen wird frisch.

5 Deine Grenzen sind weiter weg als du denkst

Ein Zuckerschleck ist eine Weiterbildung nicht. Viel Grips, Zeit, Energie und nicht zuletzt Geld steckst du in sie rein. Du gelangst an Grenzen und vielleicht schaffst du es, sie ein bisschen weiter zu schieben. Das ist anstrengend – und bereichernd.

Grenzen-kennenlernen

 

6 Du willst besser werden

Manchmal hörst du es von andern, manchmal nagt der Gedanke an dir: da geht noch was. Bloss was? In einer Weiterbildung setzt du dich mit deinem Fach auseinander und lernst Nützliches für den Alltag dazu, damit du deine Ziele triffst.

7 Du willst den Anschluss nicht verpassen

Die Berufswelt ist in stetem Umbruch: bewährte Rezepte sind über Nacht nutzlos, Trend folgt auf Trend, das eine Buzzword jagt das nächste. Kein Leichtes, den Anschluss nicht zu verlieren. In der richtigen Weiterbildung erfährst du, was deinen Fachbereich prägt – und was Hype ist. So bleibst du am Ball.

Mit einer Weiterbildung verlierst du den Anschluss nicht

Mit einer Weiterbildung verlierst du den Anschluss nicht

8 Du brauchst neue Ideen für deinen Berufsalltag

Tagein tagaus pendelst du ins Büro, spulst dein Programm ab und fragst dich, wieso keine frischen Gedanken dazu kommen. Mit einer Weiterbildung brichst du aus diesem Hamsterrad aus und wirfst einen neuen Blick auf deine Arbeit. Das inspiriert und verleiht neuen Schwung.

9 Du willst deine Ich-AG konkurrenzfähig halten

Mehr Lohn. Ein neuer Job. Die lange erwartete Beförderung. Meist ist klar, was du von einem Arbeitgeber erwartest. Warum sollte er auf dich und nicht jemand anders setzen? Erhöhe deine Chancen im Beruf mit einer Weiterbildung.

Trader-Wettbewerb-Konkurrenz-Ich-AG

10 Du willst wissen, wie’s die andern machen

Eine Klasse ist eine Versammlung von Experten: 20 Studenten tragen zu einem vielfältigen Schatz an Wissen und Erfahrungen bei, der dir bereit steht. Du musst ihn nur anzapfen. Du erfährst, wie es in anderen Betrieben läuft und gewinnst Blicke hinter die Kulissen. Die gibt es nur bei einer Weiterbildung. Das gibt dir neue Ideen und manchmal auch die Gewissheit, dass andere wie du nur mit Wasser kochen (einfach mit anderen Töpfen).

In-Weiterbildung-in-fremde-Kuechen-blicken

11 Du willst dich sicher fühlen in deinem Job

Wie sicher fühlst du dich in deiner täglichen Arbeit? Hand aufs Herz: ab und zu bist du erleichtert, fragt niemand nach einer näheren Erklärung. Stell dir vor, du bist überzeugt, das Richtige zu tun und deine Chefs und Kollegen vertrauen dir. Mit einer Weiterbildung wirst du zum Experten.

Sicher-fuehlen-im-Job

12 Mit eggheads findest du die richtige Weiterbildung

Jahrgang für Jahrgang vor dir hat sich im Weiterbildungsdschungel verlaufen. Du erhältst auf eggheads.ch rasch eine Übersicht über Weiterbildungen in deinem Fachbereich. Lies Kursbewertungen von Absolventen, folge einem Kurs, wenn er dich interessiert oder stell eine Frage im Forum.

Finde jetzt die richtige Weiterbildung in deinem Fachbereich auf eggheads

Photo Credits: 1, 2, 3, 5, 791011