Buchhaltungskurs besuchen und die Unternehmensfinanzen im Griff haben

Ratgeber Buchhaltungskurs: Auf Du und Du mit Soll und Haben

Mit der Buchhaltung hast du die Zahlen in deinem Unternehmen im Griff. Aber welcher Buchhaltungskurs bereitet am besten darauf vor? eggheads.ch hilft dir mit diesem Ratgeber, den Überblick über das üppige Weiterbildungsangebot zu bekommen.

 

Finde jetzt deinen Buchhaltungskurs.

 

Buchhaltungskurs besuchen und die Unternehmensfinanzen im Griff haben

In einem Buchhaltungskurs lernst du Soll an Haben – und noch mehr.

Wenige Berufsstände rufen bei vielen ein so starkes – meist klischiertes – Bild hervor wie der Buchhalter (und das gilt tatsächlich für die männliche Berufsbezeichnung). Zu nutze macht sich dies auch die Unterhaltungsbranche, man denke an Charaktere wie Chandler in der Serie “Friends” oder Leo Bloom im Film “The Producers” (mehr).

In ihren Unternehmen haben Buchhalterinnen und Buchhalter aber eine wichtige Aufgabe: mit der Buchhaltung haben sie ein wichtiges Instrument der Unternehmensführung in der Hand und ermöglichen es damit, die Finanzen im Griff zu behalten und das Unternehmen zu steuern.

 

Buchhalter: Aufgaben und Anforderungen

In der Schweiz sind gemäss LinkedIn rund 6000 Personen in der Buchhaltung tätig, sei es als Sachbearbeiter Rechnungswesen, Buchhalter mit eidg. Fachausweis oder Leiter Buchhaltung. Oft sind Buchhalter und Buchhalterinnen auch für weitere Aufgaben zuständig wie die Assistenz oder Personaladministration.

Wie Stichproben in Stellenausschreibungen zeigen erwarten Arbeitgeber von ihren Buchhaltern meist, dass sie das Hauptbuch sowie die Hilfsbücher führen. Zu letzteren gezählt werden am häufigsten die Kreditoren und Debitoren. Weitere Aufgaben in der Buchhaltung:

  • Zahlungsverkehr inkl. Mahnwesen
  • Verbuchung der Wareneingänge
  • Kontoführung
  • MwSt.-Abrechnung
  • Monats- und Jahresabschlüsse.

Vorausgesetzt werden häufig eine abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung sowie eine Weiterbildung zur Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis.

 

Die Finanzbuchhaltung: Pflicht für Unternehmen

Für juristische Personen sowie für Einzelunternehmen und Vereine ab 500’000 Franken Umsatz im Jahr ist die Buchhaltung und Rechnungslegung Pflicht. Das schreibt das Schweizerische Obligationenrecht (Art. 957ff) vor (Gesetzesauszug).

Damit verbunden sind weitere Pflichten wie das Erstellen von:

  • Inventar
  • Bilanz und
  • Erfolgsrechnung mit sämtlichen Belegen.

Weitere Informationen.

 

Buchhaltungskurs gesucht? Das musst du wissen

Das Angebot an Kursen, Seminaren und Lehrgängen in Finanz-und Rechnungswesen ist umfassend. eggheads hilft dir mit diesem Ratgeber, den Überblick zu bekommen, so dass du die richtige Weiterbildung findest.

 

An wen sich Buchhaltungskurse richten

An Anfänger, Einsteiger und “Dummies”

Crashkurse und Buchhaltungskurse für Einsteiger richten sich an alle, die mit den Aufgaben und Techniken der Buchführung nicht vertraut sind und sich die notwendigen Grundlagen aneignen wollen – seien es gesetzliche Grundlagen nach dem Obligationenrecht (OR) oder die Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung und Rechnungslegung. Zum A und O gehören z.B. weiter auch, wie man Bilanzen und Erfolgsrechnungen gliedert oder einen Kontenplan erstellt. In einem Einsteigerkurs lernen Teilnehmer auch, wie man typische Geschäftsfälle verbucht und einen Jahresabschluss vorbereitet. Als Einsteiger solltest du gern mit Zahlen arbeiten sowie einige Rechenregeln und -verfahren wie das Dreisatz- oder Prozentrechnen beherrschen. Meist stehen dir mit diesen Vorkenntnissen die Buchhaltungskurse für Anfänger offen.

An Wiedereinsteiger

Wer den Wiedereinstieg in die Buchhaltung sucht oder seine Kenntnisse in Finanz- und Rechnungswesen wieder auffrischen möchte, findet kurze und intensive Buchhaltungskurse, die meist eine Bezeichnung wie Refresher oder Brush-up tragen. In sehr kurzer Zeit – zwischen einzelnen Lektionen und wenigen Abend – werden in der Regel die wichtigsten Grundlagen und Zusammenhänge der Buchhaltung wiederholt und die aktuellen Rahmenbedingungen aufgearbeitet. So werden Teilnehmer wieder fit in allen Fragen des Accountings.

An Vereine, Selbstständige oder KMU

Wenn du kein professioneller Buchhalter bist und zum Beispiel in einem Verein als “Säckelmeister” die Verantwortung für die Finanzen trägst oder als kaufmännischer Allrounder in einem KMU die Buchhaltung führst, findest du dafür spezifische Buchaltungskurse und -seminare. Sie sind inhaltlich meist sehr verwandt mit den Angeboten für Einsteiger (vgl. oben) und vermitteln das Einmaleins von den gesetzlichen Grundlagen und Bewertungsvorschriften über die doppelte Buchhaltung bis zu Abgrenzungen und zum Jahresabschluss. In der Regel wirst du in solchen Weiterbildungen auch mit einem Buchhaltungsprogramm arbeiten. Einfache Excel-Kenntnisse helfen dir ebenfalls weiter.

An Fortgeschrittene

Falls du einen Buchhaltungskurs für Anfänger hinter dir hast, kannst du deine Kenntnisse in der Finanzbuchhaltung (Fibu) weiter vertiefen. Zu den Themen, die in der Praxis regelmässig auftauchen, gehören Personalaufwand, Abschreibungen oder Abgrenzungen und Rückstellungen.

Wer eine weiterführende Weiterbildung besucht, kann danach beispielsweise:

  • praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen
  • die aktuellsten Sozialversicherungsabzüge anwenden
  • den Personalaufwand verbuchen,
  • die Eigenkapitalkonten einer Einzelunternehmung führen,
  • Abschreibungen berechnen und verbuchen
  • Fremdwährungen umrechnen
  • Einkaufs- und Verkaufspreise einer Handelsunternehmung kalkulieren
  • zweistufige Erfolgsfrechnung erstellen
  • Abschluss einer Aktiengesellschaft (AG) verbuchen
  • Nutzschwelle im Warenhandel berechnen
  • Bilanz und Erfolgsrechnung analysieren und interpretieren
  • Kennzahlen eines Unternehmens berechnen
  • Cashflow berechnen

 

Möchtest du jetz einen Buchhaltungskurs finden?

 

Was Buchhaltungskurse vermitteln

Wenn du bereits sattelfest in Buchhaltung bist, aber zu einer bestimmten Praxisfrage ein Kurs oder Seminar suchst, dann findest du einen Buchhaltungskurs zu einem der folgenden Themen:

Updates

Wenn du mit der doppelten Buchführung zwar vertraut bist und Geschäftstransaktionen verbuchen kannst, aber die wichtigsten Änderungen des Schweizer Rechnungslegungsrechts oder andere beachtenswerte Gesetzesänderungen nicht kennst, bist du mit einem Update richtig bedient. Ein solcher Buchhaltungskurs bringt dich meist auch in Themen wie Sozialversicherungen, Steuern oder der OR-Rechnungslegung auf den neusten Stand.

Buchhaltungskurs für Hilfsbücher oder Nebenbücher

In der Finanzbuchhaltung (Fibu) können gleichartige Tatbestände in einem separaten Buchungskreis geführt werden. Zu den Hilfsbüchern bzw. Nebenbüchern zählen:

  • Debitoren-,
  • Kreditoren-,
  • Lohn-,
  • Anlagen-
  • sowie Wertschriften- und Liegenschafts-Buchhaltung.

Wer sich auf Hilfsbücher spezialisiert, findet einen passenden Buchhaltungskurs zum Thema der Wahl. Zahlreiche Weiterbildungsangebote vermitteln Kompetenzen in der Lohnbuchhaltung, die auch die Lohnabrechnung beinhaltet. Wer einen solchen Kurs besucht, lernt z.B. die Grundlagen zum Thema Lohnabrechnung kennen, kann Stunden- oder Montatslohnabrechnungen erstellen oder weiss, wie die Differenzen zwischen Lohn- und Finanzbuchhaltung abgestimmt und dokumentiert werden.

Buchhaltungskurs für Spezialfälle

Unternehmen müssen auf erwartete und unerwartete Marktereignisse reagieren. Diese Spezialfälle bilden Buchhalterinnen in der Buchhaltung ab. Kurse und Seminare behandeln oft folgende Themen:

  • Jahresabschluss
    Der Jahresabschluss will exakt und unter Zeitdruck erstellt werden. In einem Buchhaltungskurs lernen Teilnehmer, typische Zeitfresser und Fehler zu erkennen und zu vermeiden, so dass sie die wichtigsten Abschlussarbeiten mit Checklisten und Ablaufplänen organisieren können. Effizient können sie die für die Revision notwendigen Dokumentationen erstellen.
  • Revision
    In einem spezifischen Buchhaltungskurs lernst du, was die Revisionspflicht beinhaltet und welche verschiedenen Arten der Revision es gibt. Diese Kurse und Seminare bereiten darauf vor, die Aufgaben und Ziele der Revisoren kennen zu lernen und die Erfolgsfaktoren für die Revision zu eruieren. Zudem bist du nach erfolgreichem Abschluss in der Lage, eine Revision durch eigene Überprüfung effizienter abzuwickeln.
  • Sanierung
    Ein weiterer Spezialfall ist die Sanierung. In einer darauf ausgerichteten Weiterbildung lernst du, was eine Sanierung genau ist, wie es dazu kommen kann und was die aktienrechtlichen Vorschriften sind. Weiter wird dir aufgezeigt, wie du eine Sanierung erfolgreich durchführst, sie in der Finanzbuchhaltung abbildest (Sanierungsbilanz und Sanierungskonto) und die steuerlichen Auswirkungen beurteilst.
  • Buchhaltungskurse nach Rechnungslegungsstandard
    In einigen Weiterbildungen wirst du auf die Buchhaltung nach bestimmten Rechnungslegungsstandards vorbereitet. Ein Beispiel ist Swiss GAAP FER. Wenn du einen Buchhaltungskurs Swiss GAAP FER absolvierst, kannst du:

    • das Regelwerk und seine Bedeutung für KMU beurteilen
    • die Unterschiede zwischen Swiss GAAP FER, IFRS (International Financial Reporting Standards) und Obligationenrecht (OR) verstehen
    • den Rechnungslegungsstandard einführen und anwenden und
    • oder einen Abschluss nach Swiss GAAP FER erstellen

So vielfältig die Aufgaben in der Buchhaltung sind, so unterschiedlich gelagert sind die Buchhaltungsweiterbildungen. Wer einen Buchhaltungskurs sucht, sollte darum die eigenen Skills ehrlich einschätzen und realistisch planen, was er lernen möchte (Weitere Tipps: Weiterbildung finden).

 

Finde jetzt deinen Buchhaltungskurs.

 

Kurzmitteilung

#Kursbewertungen als Ratingfaktor im Crowdlending

#Kursbewertungen werden wichtiger: sie helfen neu nicht mehr allein bei der Suche nach der richtigen Weiterbildung auf eggheads.ch. Sie liefern Investoren auf der Crowdlendingplattform splendit wichtige Anhaltspunkte für ihre Investitionsentscheide. Dies haben wir in der neuen Zusammenarbeit mit dem Fintech-Startup splendit beschlossen.

Kursbewertung bei eggheads

Welche Weiterbildung ist das Gelbe vom Ei? Die unverwechselbaren Bewertungssymbole von eggheads.ch zeigen, was eine Weiterbildung im Urteil der Absolventen wirklich bietet.

Kursbewertungen als Ratingfaktor im Crowdlending
splendit ist eine Crowdlendinglattform, auf der Studierende ihre Aus- oder Weiterbildung von der Crowd finanzieren lassen können. Neu weist das Startup Investoren auf Kursbewertungen bei eggheads.ch hin. „Die Bewertungen sind für Investoren ein Signal, dass die Kreditsteller eine angesehene Weiterbildung besuchen möchten. Eine Weiterbildung mit guten Bewertungen hat höhere Chancen, die angestrebte Finanzierung zu erreichen“, erklärt Flo Kübler, einer der Gründer von splendit.

Bei uns und auch bei splendit steht die Community im Vordergrund, die sich gegenseitig weiter hilft: sei es bei der Suche nach der richtigen Weiterbildung (bei uns) oder deren Finanzierung (bei splendit). Umso mehr freuen wir uns, gemeinsame Sache zu machen mit dem gleichgesinnten Fintech-Startup.

Mehr über splendit erfährst du im folgenden Video oder auf splendit.ch

[vimeo 89782695 w=500 h=281]

Splendit Film – deu from splend!t on Vimeo.

Ausbildung und Weiterbildung mit Karriere vereinbaren: Tipps von Giulia Steingruber

So bringst du Karriere und Weiterbildung unter einen Hut

Wie schaffen es Profisportlerinnen, Spitzenleistungen zu erzielen und gleichzeitig ihre Studien voranzubringen? eggheads.ch hat für dich Giulia Steingruber und Rahel Aschwanden interviewt. Lass dich von ihren Tipps motivieren.

Viele Schweizerinnen und Schweizer sehen von einer Weiterbildung ab, weil ihnen nach eigenen Angaben die Zeit fehlt. Zeitmangel ist vor familiärer Belastung und zu hohen Kosten das häufigste Hindernis, sich weiterzubilden (Quelle: bfs).

Unbestritten ist: Wer berufsbegleitend einen Lehrgang, Kurs oder ein Seminar besucht und erfolgreich abschliessen will, nimmt zusätzliche Belastungen auf sich. Daher stellt sich die Frage, wie sich alle Verpflichtungen unter einen Hut bringen lassen (vgl. dazu auch unseren früheren Blogpost “6 Fragen, die du dir vor einer Weiterbildung stellen solltest

Aber wie genau lassen sich Karriere und berufsbegleitendes Lernen vereinbaren? eggheads.ch hat für dich Giulia Steingruber und Rahel Aschwanden interviewt.

Giulia Steingruber

Ausbildung und Weiterbildung mit Karriere vereinbaren: Tipps von Giulia Steingruber

Giulia Steingruber gibt Tipps, wie sich Karriere mit Aus- und Weiterbildung vereinbaren lässt. (Foto: zvg)

Die zweifache Europameisterin im Kunstturnen und Schweizerin des Jahres 2013 trainiert 28 Stunden in der Woche und will bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Sommer 2016 eine Medaille gewinnen. Wo bleibt da die Zeit für ein Fernstudium? Zurück von der Kunstturn-WM in Glasgow hat Giulia Steingruber eggheads.ch ihre drei Tipps mitgeteilt:

  1. Plane den täglich zu lernenden Stoff genau und halte dich akribisch daran
.
  2. Richte störfreie Zonen ein und lerne fokussiert
.
  3. Sei dir bewusst, dass sich die ganze Lernerei auszahlt
.

Rahel Aschwanden

Rahel Aschwandens Tipps für Karriere und Studium

Rahel Aschwanden: Reist fürs Tischtennis um die Welt und bringt noch ein Studium unter. Erfahr von ihr, wie auch du es schaffst. (Foto: rahelaschwanden.com)

Tischtennis ist wie Schachspielen während eines 100-Meter-Laufes!

Im Tischtennis ist Rahel Aschwanden die Nummer eins in der Schweiz. Sie wohnt und trainiert bei Wien, spielt in der zweithöchsten Liga in Frankreich bei Schiltigheim im Elsass sowie in der Schweiz in der NLB und NLA bei den Herren in Wil. Zudem tritt sie bei Universiaden, Europa- und Weltmeisterschaften in vielen verschiedenen Ländern weltweit an. Wie richtet sie sich ihr Fernstudium in Psychologie ein neben Training, Turnieren und den vielen Reisen?

  1. Ein Fernstudium verlangt Selbstdisziplin. Man muss sich selbstständig aufraffen und sich an die Bücher setzen.
  2. Da es keine fixen Unterrichtszeiten gibt und man sehr flexibel ist, ist das Planen ein wichtiger Aspekt. Wenn man so viel wie ich unterwegs ist, muss klar sein, wann und wo erledige ich was.
  3. Doch das Allerwichtigste ist, dass man Interesse und Spass an dem Unistoff hat und den Willen sich weiterbilden zu wollen. Dann kann’s fast nicht schief gehen!:)

Mit diesen Tipps bringst auch du eine Aus- oder Weiterbildung, Berufliches und Privates aneinander vorbei. Finde jetzt den richtigen Lehrgang oder Kurs bei eggheads.ch.

Weiterbildungen im Vergleich: CAS Corporate Communication

Wer eine kompakte Weiterbildung in Unternehmenskommunikation auf Hochschulniveau sucht, findet in der Deutschschweiz drei Zertifikatslehrgänge, die in die engere Auswahl kommen. eggheads.ch hat die Kursleiter der CAS Corporate Communication(s) für dich interviewt und vergleicht im Weiterbildungsblog die Angebote.

Weiterbildung Kommunikation

Kommunikation ist dein Beruf? In einer Weiterbildung lernst du, wie du noch besser wirst.

Damit du dir ein Bild über Unterschiede und Gemeinsamkeiten machen kannst, wie die Kursleiterin und die Kursleiter ihre Weiterbildungsmöglichkeiten vorstellen, empfehlen wir dir, die ganzen Interviews zu lesen. Du findest sie bei den einzelnen Kurseinträgen im Reiter Details (vgl. Links unten). In diesem Blogpost heben wir die Besonderheiten hervor, die die Kursleiter in den Interviews genannt haben.

Diese Weiterbildungen in Unternehmenskommunikaiton haben wir verglichen:

Die auffälligsten Unterschiede gemäss den Angaben der Kursleitung:

Thematischer Fokus und Zielgruppe

Auf den ersten Blick fällt auf, dass der CAS der ZHAW einen thematisch breiteren Fokus hat. Er besteht aus zwei Modulen mit Unternehmenskommunikation und Marketingkommunikation (diese lassen sich übrigens auch einzeln buchen). Entsprechend richtet sich der Lehrgang an “Allrounder”, die auch Aufgaben in Corporate Communications übernehmen, oder an Einsteiger z.B. aus dem Journalismus. Ebenfalls geeignet für Einsteiger ist der Kurs der HSLU, während sich die HWZ an erfahrene Teilnehmer richtet.

An der HWZ und der HSLU ist Marketingkommunikation in einem eigenen Kurs lernbar und mit anderen CAS zu einem Master of Advanced Studies (MAS) kombinierbar:

HWZ: CAS Marketing Communications
HSLU: CAS Marketing Communication

Handwerk erlernen

Kommunikation ist auch Handwerk. Während bei der HSLU ein viertägiges Medientraining in den Kursgebühren inbegriffen ist, lässt sich an der HWZ ein zweitägiges Medientraining optional für zusätzlich CHF 500 dazu buchen. Beide finden am Medienausbildungszentrum Luzern MAZ statt. An der ZHAW in Winterthur wird Wert auf redaktionelle Fähigkeiten gelegt, die du in einer Textwerkstattt übst. Diese ist in den Kursgebühren inbegriffen.

Weitere wichtige Eckpunkte im direkten Vergleich:

Weiterbildung im Vergleich:
CAS Corporate Communication (s)

 
AcademyHWZ Hochschule für Wirtschaft ZürichHWZ Hochschule für Wirtschaft ZürichHochschule Luzern HSLUZürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Weiterbildungs-angebotCAS Corporate Communications (Kompaktlehrgang)CAS Corporate Communications (Standardlehrgang)CAS Corporate CommunicationCAS Marketing- & Corporate Communications
StudienbeginnJanuarApril, SeptemberAugustMärz
Studien-abschlussJuliOktober, MärzDezemberJuli
Nächster Start15.01.201608.04.2016August 201604.03.2016
UnterrichtszeitenFreitag
(08:00 – 16:45) Samstag
(08:00 – 16:45)
Freitag
(08:00 – 16:45) Samstag
(08:00 – 16:45)
Freitag
(13:15 – 19:15) Samstag (08:30 – 14:45)
Freitag
(08:30 – 17:30)
Samstag
(08:30 – 14:30)
Kurstage18232416
Anz. Lektionen à 45 Min.144 184175120
ECTS-Punkte12151512
Kursgebühren (in CHF)8’5009’0007’9007’800
Optionale Zusatzkosten (in CHF)500
(fakultatives Medien-/Kameratraining)
500
(fakultatives Medien-/Kameratraining)
keinekeine
Kursunterlageninbegriffeninbegriffeninbegriffeninbegriffen
Prüfungskosteninbegriffeninbegriffeninbegriffeninbegriffen
KursortZürichZürichLuzernWinterthur
PartnerSPRISPRI

Wenn du mehr über die einzelnen Programme erfahren möchtest, lies auch die Kursbewertungen von Absolventen bei den Einträgen bei eggheads.ch.Das Gesuchte noch nicht gefunden? Finde weitere Weiterbildungen in Unternehmenskommunikation.

Was ist ein CAS? Mehr über CAS im Allgemeinen.

Master vs. Master: wie sich die Abschlüsse nach Aus- und Weiterbildung unterscheiden

„Ich mache meinen Master“. Oft gehört, diese Aussage. Aber welchen Master genau? eggheads zeigt dir in einer Infografik den Unterschied zwischen dem Masterabschluss nach einem Grundstudium und nach einer Weiterbildung.

Du weisst schon, dass Du einen Weiterbildungsmaster willst? Entdecke MAS bei eggheads und finde den richtigen für dich.

eggheads erklärt MAS, Ausbildungsmaster und Weiterbildungsmaster

eggheads zeigt dir, wie sich ein Ausbildungsmaster (wie MA oder MSc) von einem Weiterbildungsmaster (MAS) unterscheidet.

Die Top 3 Städte der Weiterbildung

Welche Deutschschweizer Stadt bietet das umfangreichste Angebot an Weiterbildungen? eggheads hat die eingetragenen Kurse analysiert und zeigt dir eine Momentaufnahme im Herbst 2015. Die Top 3 zeigen auch, welches die häufigsten Fachbereiche in jeder Stadt sind.

1. Zürich: 297 Weiterbildungen

Weiterbildung Zürich

Hochschulen und Private sorgen für ein umfassendes Angebot an Kursen in Zürich.

Von der ETH Zürich, Universität Zürich, HWZ Hochschule für Wirtschaft oder über Kooperationen auch von anderen Hochschulen finden sich zahlreiche Weiterbildungen in Zürich. Zahlreiche private Anbieter sorgen zusätzlich für ein vielfältiges Angebot in der grössten Stadt der Schweiz.

Lehrgänge und Kurse in Unternehmensführung, Marketing und Gesundheitswesen sind besonders stark vertreten.

Weitere Weiterbildungen in Zürich bei eggheads entdecken.

2. Bern: 182 Weiterbildungen

Weiterbildung Bern

Die Hauptstadt der Schweiz ist für viele Interessenten einer Weiterbildung eine gute Wahl.

Die fünftgrösste Stadt der Schweiz ist nicht nur Haupt- sondern auch Bildungsstadt. Die grösste Auswahl an Lehrgängen und Kursen bieten dir die Berner Fachhochschule und die Universität Bern in den Fachbereichen Informatik, Unternehmensführung und Soziale Arbeit.

Weitere Weiterbildungen in Bern entdecken.

3. Luzern: 142 Weiterbildungen

Weiterbildung Luzern

Kapellbrücke, Kongresshaus & Co.: Wer eine Weiterbildung in Luzern besucht, hat wenig Zeit für Sightseeing.

Die Hochschule Luzern HSLU und die Universität Luzern bieten zusammen mit privaten Anbietern zahlreiche Weiterbildungen in Luzern an. Interesse an einer Weiterbildung in Sozialer Arbeit, Marketing oder Kommunikation? In diesen drei Fachbereichen findest du am Fuss des Pilatus ein grosses Angebot.

Weitere Weiterbildungen in Luzern entdecken.

Finde deine nächste Weiterbildung bei eggheads: Wähle deinen Fachbereich und filtere z.B. nach Kursort oder Kurstyp. Im Gespräch mit anderen Interessenten, Absolventen und Kursleitern erfährst du, was wirklich in einem Kurs steckt. Bleib neugierig.

Zu eggheads Weiterbildung bewertet von schlauen Köpfen.

Wie Experten die Weiterbildung sehen

Über 5,3 Milliarden Franken geben Schweizerinnen und Schweizer jedes Jahr für Weiterbildung aus¹. Investieren sie in die richtige? eggheads hat einige pointierte Zitate von Branchenvertretern zusammen gestellt und sie bestätigen, was alle erfahren, die mehr aus sich machen wollen: es ist schwierig geworden. Darum gibt es eggheads.

Weiterbildung ist für viele ein Dschungel. Mit eggheads die richtige Weiterbildung finden.

Für viele ist die Weiterbildung unüberblickbar geworden. Mit eggheads einfach den Überblick behalten und den richtigen Kurs finden.

Nachdiplomstudien sind im Gegensatz zu regulären Studiengängen nicht reglementiert, nicht transparent. Jeder kann einen Kurs anbieten, jeder kann ein Diplom ausstellen – nun haben wir einen Wildwuchs bekommen.

Rudolf Strahm, ehem. Präsident Verband Weiterbildung Schweiz²

Es gelingt nach wie vor vielen Anbietern, Kunden mit zweifelhaften Angeboten anzulocken und sie abzuzocken.

André Schläfli, Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB5

Im einen Fall [haben wir] einen sehr guten Abschluss. Im andern Schrott. Die Transparenz über die Titelqualität fehlt.

Rudolf Strahm, ehem. Präsident Verband Weiterbildung Schweiz²

Eines ist für alle Mitglieder der Bildungskommission klar: die Titel in der Weiterbildung sind sehr kompliziert geworden, um nicht zu sagen, es ist ein Dschungel, der kaum mehr zu durchschauen ist.

Nationalrat Fathi Derder²

Ein Titel sagt wenig darüber aus, wie dieser erworben worden ist und welche Qualifikationen sich ein Absolvent angeeignet hat.

Robert Hasenböhler, Leiter Weiterbildung am Institut für Marketing und Unternehmensführung der Universität Bern³

Es herrscht eine Diplom- und Zertifizierungsheischerei

Barbaras Leu, psychologische Laufbahnberatung, Aargau³

Die Qualitätssicherung ist intransparent. Auch ist oft nicht klar, wie viel ein Diplom in der Berufswelt wert ist.

André Schläfli, Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB³

Kaum jemand überblickt heute noch das Angebot, die angepriesenen Titel stiften mehr Verwirrung als Klarheit. Wer sich weiterbilden möchte, wird zuerst tagelang Unterlagen studieren müssen, bis er überhaupt das für ihn Passende gefunden hat.

NZZ

Damit alle Neugierigen, die mehr aus sich machen wollen, die für sie richtige Weiterbildung finden, haben wir eggheads gegründet. Dank Kursbewertungen von Absolventen erfahren Interessenten, was ein Kurs wirklich bietet. Anbieter erhalten wertvolles Feedback, Arbeitgeber wissen, was Absolventen gelernt haben. Wir sind überzeugt, das Gespräch und Feedback bringen alle weiter.

Jetzt eggheads beitreten und mitreden.

Quellen: 1, 2 (10vor10), 3 (Tages-Anzeiger), 4 (NZZ), 5 (NZZ)